17.03.2015

Nachfolger für Dyson DC62 / Vergleich zum neuen V6+

Der kräftige kabellose Staubsauger (Akku Handstaubsauger) Dyson DC62 bekommt dieser Tage einen Nachfolger. Wie ich erfahren konnte: sowohl DC45 als auch DC62 werden duch die neue Serie dyson V6+ ,V6, V6 animalpro usw abgelöst. Das sind also alle Akkustaubsauger die mit dem langen Rohr und der Turbodüse als Bodenstaubsauger ohne Kabel konzipiert sind.

Einige Verbesserungen wird es geben, einige neue Ausstattungsvariationen sind zu erwarten (s.u. Überblick) viele Vorteile bleiben vorhanden, einige Vorteile gehen möglicherweise verloren.

Unterschiede:









Unterschiede DC45 zu V6+:

Der DC45 wurde mit einer maximalen Saugleistung von 70 Watt an der Bodendüse angegeben. In Verbindung mit der Bürstenwalze, die neben den festen Borstenbüscheln auch weiche Carbonfasern enthält, bietet der DC45 auf harten Böden (Parkett, Laminat, PVC, Fließen, ...) wirklich gute Reinigungsergebnisse, die sich im Vergleich zu einem großen Staubsauger mit Kabel und höherer Stromaufnahme (Watt) und Saugleistung (Watt an der Bodendüse meist zwischen 200 und 300) nicht zu verstecken braucht.

Vorteile des DC45 waren gerade die etwas schmalere Bodendüse und deren ganz besondere Wendigkeit. Außerdem war der Staubsauger so aufgebaut, dass man Motor und Akku vom Behälter und Zyklonensystem vollständig abnehmen konnte. Das hat den Vorteil, daß man den 45 durchaus mal mit Wasser durchspülen konnte. (Was man lt Bedienaleitung nicht tun sollte, aber durchaus geklappt hat, wenn man das a) wirklich gründlich und vollständig gemacht hat und b) den Behälter sammt Zyckloneneinheit einige Tage so richtig gut trocknen lassen hat.)

Den Vorteil der schmaleren Bodendüse und den Vorteil des vollständigen nassen durchreingens verliert man beim V6 (DC72, DC74?).  Dafür wird die Wendigkeit sogar noch ein bisschen besser und die Saugleistung deutlich höher. Damit kann man den V6 auch problemlos mit der Parkettdüse von Dyson betreiben, womit man wieder Wendigkeit gewinnt und auf harten Böden noch schneller saugen kann, z.B. Tierhaare (Hundehaare gerade jetzt, wenn im Frühjahr das Fell / Hundehaare wechselt).


Ergo:  die V6 Modelle sind stärker, genauso wendig.


Unterschiede V6+ zu DC62:


Der V6 / V6+ / V6 absolute / Fluffy etc ist als Nachfolger des DC62 wieder wendiger im unterem Gelenk zur Bodendüse, bietet mehr Ausstattungsvarianten, optional sogar einen Filter in sog. HEPA Qualität (Akkustaubsauger für Hausstauballergiker geeignet), jedoch den gleichen Motor, damit gleiche Stromaufnahme und Leistung an der Bodendüse. Soweit mein jetziger Informationsstand.   Das heiß, man bekommt weiterhin bis zu 100 Watt an der Bodendüse. Das ist ein richtig guter Wert für diese Staubsaugerklasse.


Nach wie vor kann man den Sauger auch ohne Rohr als kurzen sehr kräftigen Akkusauger verwenden.


Welche V6 Modelle wird es in den nächsten Wochen auf dem Markt geben?

Soweit ich in Erfahrung bringen konnte, werden die Modelle V6+, V6 Flexi, V6 Fluffy (für alle Haustierbesitzer, insbesondere bei Katzen und Katzenstreu interessant), V6 Absolute + auf den Markt kommen. Ferner soll es ein Spitzenmodell V6 Total geben, wahrscheinlich sind auch wieder Varianten a la Up Top (DC62 Up Top als Ausstattungsvariante dann als V6 up top), eventuell ja auch ein Car and Boat Modell, welches es bislan ja als DC45 Car & Boat gab.


Interessant ist sicher das Modell V6 Fluffy, welches den größten Unterschied zum DC62 darstellt. Denn dieser ist mit einer neuen Bodendüse mit ganz dicker Walze und großem hohen vorderem Einlass ausgestattet. Damit kann man wohl auch Katzenstreu aufnehmen statt diesen vor der Düse aufzuschieben.

Warten wir den Nachfolger ab. Sobald auf dem Markt, gibt es von mir einen ersten Test. Bitte schreibt auch Eure / schreiben Sie auch Ihre Erfahrungen und Tipp in die Kommentarzeile!

-------------------------------------------------------------------

Neuer Beitrag;   Dyson V6 Überblick und Unterschiede der Modelle. Welcher ist für Sie der Beste?

--------------------------------------------------------------------

Nachtrag 09.April. 2015:  Die verschiedenen Modelle der neusten V6 Staubsauger von Dyson.

Fluffy. Für Katzenbesitzer und "Schnell-mal-die-Krümel-in-der-Küche" Sauger:

Am interessantesten erscheint mir der V6 Fluffy mit der neuen Bodendüse.  Diese hat einen sehr hohen Einlass und eine Bürstenwalze mit großem Walzendurchmesser.  Dadurch rollen Haare nicht mehr so auf und gleichzeitig werden auch größere Krümel bis hin zum Granulat um das Katzenklo herum aufgenommen. Auf harten glatten Böden oder sehr kurzflorigen Teppichen ist das Modell V6Fluffy einfach genial!  Im Test einfach erstaunlich, wie große Styroporstücke leicht und schnell in einem Zug aufgenommen wurden.

hier gucken und auch Preise vergleichen (ist jeden Euro wert! Akku natürlich austauschbar)



hier gucken und auch Preise vergleichen (ist jeden Euro wert! Akku natürlich austauschbar)




V6 Absolute:  der allrounder, sogar bei Hausstauballergie: 

Der Allrounder für alle Bodenarten, Tierhaare und sogar für Allergiker geeignet, da noch bessere Filtration als sowieso schon bei den andren Modellen der Akku-Handstaubsauger von Dyson: das Modell Dyson V6 ABSOLUTE. Eine breite große Bürstenwalze (funktioniert sogar bei recht hochflorigen Teppichen gut)zzgl. einer flachen sehr schmalen Hartbodendüse sowie die schmale Tierhaarbürste sind neben Fugendüse und umschaltbarem Polster- / Bürstenaufsatz gleich im Lieferumfang dabei. hier Ausstattung und weitere Infos und Anbieter


Den weiteren Überblick zur V6 Serie fasse ich demnächst in einem weitere Artikel zusammen (link siehe in der Mitte dieses Beitrags). Ich hatte die beiden Geräte im Test ausprobiert und kann beide Modell empfehlen!

---

Zu der Staubsauger Beratung (unten, Hundehaare, Vogelfedern, Dielenboden, Teppich, Treppe, ... als Zusatzsauger wegen der Tiere) hatte ich Links und Preise versprochen. Hier also die verschiedenen Modelle, die ich in der Antwort unten empfohlen habe. Das V6 AnimalPro oder das V6 Absolute, bzw Absolute PLUS war die Empfehlung bei Dielen, Teppich, Tierhaaren. Weil der Absolute PLUS recht teuer ist, würde ich ich den V6 animalpro empfehlen und den kleinen Teppich, der in der Frage erwähnt wurde, anders saugen. (August 2015; Hinweis: manchmal wird noch ein DC62animalpro angeboten. Das ist das ältere Modell. Ich würde inzwischen wirklich nur noch die V6 Modelle kaufen, da die neuen Walzen (Boden-Aufsätze) deutlich besser sind)







Kommentare:

  1. Ich hab den V6Fluffy schon testen können. Damit wird man wahrscheinlich neben Katzenhaaren sogar das Katzenstreu aufsaugen können. Den Fluffy solltet Ihr unbedingt in Augenschein nehmen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt. Am WE hab ich den Fluffy mit dem Absolute verglichen. Der Fluffy V6 ist wirklich so gut und kann große Krümel aufnehmen. Eine gute neue Entwicklung von dyson mal wieder, finde ich.

      Löschen
    2. Hab mir den dyson Fluffy im Mediamarkt angeschaut. Da waren schon richtig große Stücke im Behälter. Leider war da kein Verkäufer, hätte den gerne ausprobiert. Klingt hier aber alles begeistert. Werde wohl dort kaufen.

      Löschen
    3. Hallo. Man kann den neusten Dyson noch selber ausprobieren. Die Testaktion mit 30 Tage Rückgaberecht ist bis Ende August 2015 verlängert worden. Mann kann jeden V6, der bis 30 Aug gekauft wurde, an Dyson innerhalb von 30 Tagen nach Kauf gebraucht zurückgeben. Ich hab das ausprobiert und hatte nach etwa 4 Wochen mein Geld zurück. Die haben den Sauger sogar abgeholt. Ich hatte den Total Clean bestellt. Aber der Fluffy reicht völlig aus für mich. Kann ich nur empfehlen.

      Löschen
    4. Dann würde ich den dyson v6 handstaubsauger sv05 v6 absolute mal ausprobieren. Der ist das Gegenstück zum v6 Fluffy, indem das Modell sv05 v6 absolute für den Teppich optimiert wurde. Ich glaube aber, dass die V6 vor allem für Hartboden perfekte Staubsauger sind. Bei Teppich sind dagegen die großen Bodenstaubsauger mit Kabel besser. Ausnahme: der SV05 v6 absolute ist für Tierhaare auf Teppich supergut.

      Löschen
    5. Ich hab den V8 im Laden angeguckt. Nur der Akku ist neu, oder? 40 min statt 20 min Akku. Aber so lange braucht man den nicht. Die sollten lieber wieder einen Akku einsetzten, den man schneller wechseln kann. Das ist leichter, finde ich. Schnellladegerät und Wechselakku wären eine sinnvollere Produktverbesserung.

      Löschen
  2. In den USA heißt das Modell Fluffy übrigens DC74 und ist schon auf dem Markt. In Japan DC59. Als DC57 gibt es ein Modell mit Feudel/SWIFFER Tuch. Das wird aber nicht weitergeführt. In Europa wird das Akkugerät Löhne dc benannt nur noch v6 heißen. V6 hieß bisher nur der Motor, jetzt eben die ganze Serie der Akkustaubsauger von Dyson. Dysons Namensgebung ändert sich damit zum ersten Mal.

    AntwortenLöschen
  3. Guten Tag. Welch DC Nummer ja der V6+ in Deutschland?
    Ist "Fluffy" eine Zubehörvariation? Passen de Teile auf den DC62 up top?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ad 1) Statt des DC ist jetzt das V vor der Zahl. Allerdings hieß vorher beim DC62 der Motor V6, jetzt eben der ganze Nachfolger Staubsauger V6. Der V6 Fluffy scheint mir das interessanteste Modell zu sein.

      ad2) ja, "Fluffy" ist eine Zubehörvariation des V6. Die Bürstenwalze mit der dickeren Rolle und dem hohen Einlass ist die Fluffy Düse. Sehr interessant für alls Katzenbesitzer und Haustierbesitzer.

      ad 3) Ob die neuen Aufsätze auf den DC62 oder den DC45 passen, weiß ich noch nicht.

      Löschen
  4. Ich habe mir die angeschaut. Aber es gibt so viele unterschiedliche Modelle. Wo sind die Unterschiede bei den V6+, V6 fluffy +, V6+ flexi und V6+ absolute. Die Aufsätze scheinen unterschiedlich. Welche weiteren Unterschiede gibt es. Können Sie in Ihrem sehr informativen Blig Licht ins Dunkel bringen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine dyson V6 Übersicht kann ich hier schon mal beitragen. Soweit ich weiß, gibt es die meisten Modelle sowohl ohne das "+" und eben mit dem "+". Der Unterschied von dyson V6 zu V6+ ist aber wirklich nur bei der Ausstattung. Das Grundgerät ist gleich, die Variante mit dem + (PLUS) hat aber weiters Zubehör im Lieferumfang. So einfach ist das mit der Übersicht. Genauso ist es bei V6 Fluffy und V6 Fluffy+. Unterschied nur beim Extrazubehör.

      Auf dem Markt findet man zur Zeit den V6 und den V6+, den V6 Fluffy (den Fluffy + habe ich noch nirgens gesehen) und die Modelle V6absolute und V6 absolute+.

      Soweit ich weiß, wird bald auch der V6 animalpro erhältlich sein. Ob es davon dann auch eine PLUS Modellvariante gibt, weiß ich nicht.

      Löschen
    2. Also kein Unterschied zwischen v6+ und v6 ohne das PLUS. Wie schon damals bei meinem dc45 :-)

      Löschen
  5. Würde mich auch interessieren. Wir haben eigentlich nur eine Holztreppe und Fliesen. Jetzt weiß ich nicht, welches der Geräte für uns am Besten ist. Der Fluffy soll ja angeblich für Hartböden am Besten sein. Der hat aber glaube ich nicht diese Polster-Motor-Düse, welche wiederum der Absolute hat. Der Absolute hat aber wieder nur eine Parkettdüse für Hartböden und ich weiß nicht, ob die vom Fluffy besser ist als diese Düse. Vermutlich ja. Könnt ihr dazu was sagen?
    Danke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo. Wenn die Polsterdüse (die schmale Bürstenwalze) wichtig ist, dann kann man auch die Optionen, diesen Aufsatz einzeln nachkaufen, hoffen. Es würde auch das Zubehör zum DC62 passen, doch ich habe die passende Polster-Tutrodüse auf dem Markt bislang noch nihct gefunden.

      Denn der Fluffy Aufsatz hat nicht nur den Vorteil, auch großere Krümel und Stückchen aufzunehmen, sondern ist eben auch besinders schonend zum Fußboden. Die Walze hat einen grßen Durchmesser und ist mit weichen Carbonfasern und weichem Flormaterial (? wie beschreibt man es am besten?) ummmantelt. Harten Borsten kommen bei der Fluffy nicht vor.

      Gerade da ist der Unterschied zum Modell V6 Absolute: der ist zwar vollständig ausgestattet, hat neben der Polster-Turbodüse sogar noch die Hausstauballergiker-taugliche Filtration (müste Hepa Qualität sein), bekommt aber eine Bürstenwalze für den Fußboden, die auch über härtere4 Borsten verfügt. Die roten Nylonfasern sind härter als bei den Vorgängermodellen. Allerdings sind die sehr kurz. Ergänzt werden die festen Nylobfasern um die weichen Carbonfasern. Die im Lieferumfang befindliche Parkettdüse ist sehr schmal; für die Treppe sicherlich sehr praktisch, für die Fliesenbereiche wohl eher zu schmal.

      Mein Tipp: Da es den gewünschten Aufsatz der Polster-Turbodüse (schmale Bürstenwalze) derzeit einzeln nicht zu kaufen gibt, würde ich derzeit den dyson V6 absolute für Dich empfehlen. Denn wahrscheinlich ist die große Bürstenwalze zumindest für die Fliesen gut geeignet. Wenn bei der Holztreppe die Borsten zu hart erscheinen und der beiliegende Hartbodenaufsatz zu schmal erscheint, dann würde ich die normale Bodendüse für Hartböden aus dem Dyson Zubehör-Sortiment nachkaufen. Die ist nicht so teuer.

      Bei diesem Vorgehen ist dann sichergestellt, dass die Polsterdüse mit der Bürstenwalze dabei ist.

      Wenn Du allerdins wegen großer Krümel auf den Fluffy-Aufsatz gesetzt hast, dann bleibt Dir allerdings kein Weg, als das Modell V& Fluffy zu kaufen.

      Mhhh, ... Deine Frage zu den Modellen müsste beantworten sein, oder? Sonst einfach noch mal nachfassen.

      Löschen
  6. Welcher V6 ist der beste beim Vergleich der Modelle? Wenn ich Hundehaare aufsaugen will?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 1) siehe einen Kommentar tierfer.

      2) ausserdem gibt es einen neueren Beitrag, wo das Modell V6 Absolute mit Bildern vorgestellt wird. Da siehst Du dann auch, warum der als Tierhaarstaubsauger ohne Kabel gut geeignet ist.

      Löschen
  7. Hallo. Hundehaare von Teppich und Polstern und aus dem Auto entfernen? Dann ist als Hundehaarsauger unter den V6 Modellen das Modell ABSOLUTE am besten geeigent. Die Ausstattung ist ähnlich der des Vorgängers DC62 animalpro. Aber die neue dicke Bürstenwalze mit dem innenliegenden Motor (dadurch bis zum Rand ein guter Bürstsauger-Effekt) ist sogar noch besser zur Aufnahme von Hundehaaren geeignet als die Vorgängervariante des DC62 animalpro.

    Beim ABSOLUTE sind im Lieferumfang: kleine Bürstenwalze für Polster und Auto, breite Bürstenwalze mit großem Durchmesser (dadurch leichter zu reinigen, weniger aufwickeln von Haaren), ein Hartbodenaufsatz und das übliche Zubehör mit Polster und langer Fugendüse (Ritzenaufsatz, oder wie immer man den nennt, diese lange schmale spitze Staubsaugerdüse :-)

    AntwortenLöschen
  8. Hinweis: noch ein Unterschied zwischen v6, dc52 und dc45. Die Ladekabel haben alle unterschiedliche Stecker. Wenn man noch eine alte Ladestation hat, muss man zumindest das neue Ladekabel für das neue dyson Modell einclippen.

    AntwortenLöschen
  9. Ich bin überfordert bei der Auswahl: Wollte mir gerne den DC52 animal turbine für den wöchentlichen "Großputz" von ca 180 qm zulegen, brauche aber dringend noch ein "tägliches" Zwischendurch-Gerät für überwiegend Hundehaare und Vogelfedern auf alten Dielen (mit Fugen) und einem kleinen Hochflorteppich (ca. 2qm), sowie für die Treppenstufen. Irgendwie bin ich total durcheinander, was sich da jetzt am besten ergänzt. Hätte vielleicht jemand eine bessere "Beratung" für mich, als die von Dyson selbst...das war echt ein Flopp! Kann nur hoffen, dass die Sauger besser sind, als der Service ;-) - Danke vorab!!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo.

      In Bezug auf Federn und Hundehaare könnten Sie vier Akku-Handsauger in Augenschein nehmen. Ich würde bei Dyson bleiben, da diese gerade für solche Ansprüche am besten sind. Dazu langlebig, Akku tauschbar, flexibel, leicht, ....

      Die vier Modelle (abschließend dann meine Empfehlung):

      1) dyson v6 (ggf V6 Plus, einfach das günstigere Angebot nehmen):

      Dieser Akku-Bodensauger hat eine schmale Bodendüse (ca 21 cm) (mit Bürstenwalze), die sehr sehr wendig ist. Damit kann man "schnell mal zwischendurch" saugen. Der V6 ist günstig, für die Dielen gut geeignet, wird aber auf dem Hochfloor-Teppich keinen Sinn machen. Auch ist keine Extra-Tierhaar Bürste für Polster dabei. Wenn auch Sofa, Sessel etc von Hundehaaren befreit werden sollen oder der Kofferraum im Auto, dann würde ich das nächste Modell wählen, den V6 AnimalPro.

      3) V6 AnimalPro: gleiche Leistung wie eben (alle V6 leisten max 100 Watt an der Bodendüse und sind durch die Kombination von Bürstenwalze und Saugkraft auf Hartböden supergut in der Reinigungsleistung). Im Lieferumfang ist die Bodendüse mit Bürstenwalze in der etwas breiteren Variante gleich dabei (25 cm), zusätzlich aber auch die Mini-Elektrobürste, mit der man eben Polster und Kofferraum gut von Hundehaaren befreien kann. (Man kann ja alle Aufsätze immer direkt an das Handstück oder unten an das Saugrohr ansetzen)

      3) Eventuell ist das Modell V6 Fluffy interessant, wenn der Dielenboden sehr empfindlich ist. Die Bürstenwalze ist sehr dick und weich. Dadurch weniger Aufwickeln von Hundehaaren und total schonend zum Fußboden. Aber eigentlich sind größere Stücke (Trockenfutterstücke??) die Stärke des Fluffy. Die Mini-Elektrobürste fehlt und ist zumindest zur Zeit noch nicht für den Stecker am Gerät passend einzeln nachzukaufen.

      4) Das Modell V6 Absolute bietet fast alles, was zu Dielen, Hund, Vogel, Teppich und Treppe passt: Die Bürstenwalze ist groß, dadurch weniger aufwickeln von Haaren. Außerdem kann man möglicherweise sogar damit über den Teppich gehen, da der große Durchmesser der Walze verhindert, dass sich die Fasern festrollen (was bei den drei vorgenannten passieren wird). Ferner ist eine sehr schmale Parkettdüse im Lieferumfang dabei, die auf der Treppe angenehm sein dürfte.


      Meine Empfehlung:

      1) Sofern Polster und Kofferraum von Hundehaaren befreit werden sollen, empfehle ich den V6 animalpro (link setze ich oben in den Artikel rein).

      2) Sofern es wichtiger ist, auch den Hochflorteppich mit dem Akku-Handstaubsauger zu pflegen, könnte man das Modell "V6 Absolute" probieren. ... und ich hab eben noch mal in die Verpackung geguckt. Beim V6 Absolute PLUS ist sogar die Mini-Elektrobürste dabei, mit der Polster und Kofferraum von Hundehaaren befreit werden können. Aber der Absolute PLUS ist auch ziemlich teuer. In der Variante ohne das PLUS fehlt wohl genau diese zusätzliche Mini-Elektrobürste.



      Ich hab oben mal alle genannten Modelle mit einem Angebot reingestellt. Da mal schauen, dann hab ich auch was von dieser kleinen Staubsauger Beratung :-)




      FAQ Dyson V6 :-)
      Weitere Fragen? Einfach hier notieren!

      Löschen
    2. Hallo,

      ich war jetzt bei Media Markt dort gibt es ncih ein Modell Dysond V6 Flexi. Außerdem bin ich noch auf ein Modell Total Clean gestoßen. Beratung bekam ich leider keine vernünftige. Welches ist denn sinnvoll für mich. Ich habe keine Tiere, Allergien sind vorhanden. Der Staubsauger soll vor allem für die Zwischendurchreinigung (Essenskrümel, Sand und anderer Dreck von VIELEN Kindern, aber auch für die Reinigung/Staubentfernung von Sofa, Möbel und Treppen) sein.

      Löschen
    3. Hallo. Zwischendurch mal Krümel etc saugen und Sofa sowie Treppen usw.? Dareicht doch eigentlich das Basismodell V6. Das hat aber eine schmalere Turbo-Bodendüse. Daher könnte der V6 Flexi bessser sein, weil breitere Turb-Bodendüse (ca 5 cm breiter). Aber besser ist wegen der Treppe und wegen des günstigeren Preises eigentlich der V6 UP Top. Akku, Kraft, Behältervolumen etc ist eh alles gleich.

      Wenn ein Feinst-Staub-Filter nötig ist, dann macht der V6 absolute Sinn: dickere Bürstenwalze (komfortabler) und eben der Feinst-Staubfilter gleich dran. Den Filter kann man blöderweise nicht bei den beiden anderen Modellen nachrüsten.

      Ich habe eine Übersicht geschrieben, wo alle Modelle aufgeführt sind und verglichen werden können: http://staubsauger-blog.blogspot.de/2015/06/ueberblick-dyson-v6-modelle.html

      Ich denke, der ganz normale V6 (ohne das PLUS dran) müsste allemal reichen, weil eben einfach superflexibel).

      Löschen
  10. Kann ich meinen dyson v6 ständig am ladegerät lassen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja. Das Ladegerät schaltet sich ab, wenn der Akku voll geladen ist. Ich habe das beim DC45 getestet und jüngst auch beim V6 total clean mehrmals ausprobiert. Die Angaben des Herstellers kommen also gut hin :-)

      Löschen
    2. ... und wegen der Akkutechnik: da ist ein Nickel-Mangan-Cobalt Akku drin, was ein LiIon (Lithium Ionen) Akku ist. Diese haben keinen Memory Effekt. Allerdings ist die Anzahl der Ladezyklen eines LiIon Akkus nicht unendlich. Nach einigen Jahren wird der Akku also nicht mehr funktionieren. Je seltener man den Akku lädt, desto länger zögert sich das hinaus. Doch man verliert durch das verzögerte nachladen den Komfort der beständigen Verfügbarkeit des Staubsaugers.

      Weil man den Akku problemlos nachkaufen kann (nach wie vor auch für ältere Dyson Akkusauger von verschiedenen Herstellern Ersatzakkus bekommt), würde ich einfach einkalkulieren, dass man nach etwa 4 bis 5 Jahren den Akku austauscht. Das ist ein einfaches Stecksystem (wie beim Akkuschrauber) und bei den älteren Systemen gibt es sogar verschiedene Anbieter dafür. Die Preis liegen dort derzeit zwischen knapp 30 E bis 50 E.

      Löschen
  11. frage: worin unterscheidet sich das modell v 6 flexi von den anderen modellen?

    AntwortenLöschen
  12. Hallo. Im Beitrag http://staubsauger-blog.blogspot.de/2015/06/ueberblick-dyson-v6-modelle.html findest Du Unterschiede der Modelle aufgeführt.

    V6 Flexi PLUS: Dies ist der gleiche Akku-Stabstaubsauger, wie der V6 Up Top; jedoch wird statt des Up Top Aufsatzes eine flexible verlängerbare Fugendüse mitgeliefert.

    Der V6 Flexi sowie der Up Top verfügen über eine breite Bürstenwalze (ca 5cm beriter als beim V6 Grundmodell), welche aber flacher als die neuen Bürstenwalzen der nächstbesseren Modelle ausgeführt ist. Wahrscheinlich ist das beim Flexi und Up Top sogar die gleiche Bodendüse wie beim Vorgängermodell DC62.

    Vorteile: flacher, damit flexibler und Möbeln, die weichen Borsten sind sehr fußbodenschonend, leichter

    Nachteile: Haare rollen leichter auf, langflorige Teppiche lassen sich nicht so gut saugen.

    Antwort OK? ... sonst bitte noch mal nachfragen :-)

    AntwortenLöschen
  13. Hallo
    ich bin etwas verwirrt von all den Varianten,
    Ich hab nur Fliesen, 1 Hund und zwei Katzen reicht da der normale V6 oder sollt ich doch lieber Fluffy oder animal pro nehmen?
    Danke schonmal

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Antort: ... hab ich eben in den nächsten Komentar geschrieben.

      Warum der Dyson V 6 Fluffy für Dich wahrscheinlich der beste kabellose Staubsauger ist. ...

      Löschen
  14. kabelloser Staubsauger für "Nur Fliesen, 1 Hund und 2 Katzen": eindeutig der Fluffy.

    Das Basismodell hat eine Bürstenwalze, die Sie immer reinigen müssten und die Katzenstreu nicht ganz so gut aufnimmt, wie die riesige Bürstenwalze vom V6 Fluffy. Bei der Fluffy Bürstenwalze rollen auch Haare auch nicht so auf.
    Der Animal Pro hat auch eine dickere Bürstenwalze, jedoch harte Borsten und nicht so einen hohen Einlass. Dafür ist da gleich die kleine Extra-Tierhaarbürste dabei. Wenn also auch Polster von Tierhaaren befreut werden sollen, dann also den V6 Animal Pro kaufen. Aber auch hier: bei Katzenstreu und Haaren auf dem Fußboden ist der Fluffy besser.

    Alle V6 sind ja gleich stark bei der Saugkraft. Aber der V6Fluffy hat eben die für Hartboden (also auch Fliesen) optimierte Bodendüse (Walze). Zusätzlich rollen Sie Haare nicht so auf und man kann auch größere Stücke in einem Zug aufnehmen (ohne den Sauger zu verkanten, einfach nur einmal rübersaugen!). Deshalb denke ich, dass der Fluffy bei Fliesen plus Hund und Katzen am besten geeignet ist.

    AntwortenLöschen
  15. Guten Tag

    Ich habe den V6 Fluffy+, gibt es dazu eine elektro turbobürtse als Zubehör? Oder past die vom Animal Pro?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Mini Turbobürste vom V6 animalpro müsste passen, nicht aber vom DC62. Siehe meine Antwort bei : http://staubsauger-blog.blogspot.de/2015/06/dyson-v6-fluffy-test.html

      Löschen
  16. Nach eingehender Studie des www haben wir noch keine konkrete Info gefunden, wie sich die Dyson Modelle mit dem Saugen von z.B. Asche verhalten. Also wir wollen nicht den gesamten Inhalt des Ofens aussaugen, aber mit der Zeit sammeln sich um den Ofen neben Holzteilchen, Sägespänen doch auch Aschereste an. Hierzu wollten wir gerne einen Dyson Akkusauger verwenden, sind uns aber eben nicht sicher, wie sich der Sauger verhält. Gerade beim Saugen von Asche und feinen Stäuben kommen viele Beutelsauger schnell an ihre Grenzen und pusten nach kurzer Zeit ähnlich viel Staub in den Raum wie sie vom Boden aufnehmen.
    Wollten im örtlichen "Groß-Elektrodiscounter" auf der Testfläche einen mitgebrachten Asche-Holzspäne-Holzstückchen-etc-Mix aufsaugen lassen....das wurde uns verwehrt....was nun???

    AntwortenLöschen
  17. Antworten
    1. Hallo.

      Beide Bodendüsen haben diese Carbonfasern im Wechsel mit festeren Fasern auf der Bürstenwalze.

      Beim DC45 digital slim sind die roten Borsten in festen Büscheln, beim V6 sind die in einer Reihe verteilt. Letzteres ist evtl etwas sanfter bei sehr empfindlichen Teppichen oder ganz empfindlichen Parkett.

      Der Hauptvorteil beim neusten Modell DysonV6 ist, dass man da eine noch stärkere Saugleistung bekommt als beim alten Modell DC45.

      Löschen
    2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
  18. Hallo. kleiner Tipp. der v6 heißt in der Basisausstattung jetzt wieder DC62. Die Verpackung hat ein neues Design (Schwerz / Gold) und das Handstück ist jetzt gelb-grau statt weiß-grau.

    AntwortenLöschen
  19. Toller Artikel. Wir haben uns den Staubsauger vor ein paar Wochen gekauft, unter anderem wegen dieses Artikels. Wirklich ein tolles Modell, wir sind sehr zufrieden damit. Danke.

    AntwortenLöschen

Meinung, Kommentar, Erfahrungsbericht oder auch Fragen? Hier können Sie diese notieren und senden.